Die Schatzkiste - Kapitel 1

0 Kommentare

Freude - Essenz, Götterfunken, Schöpferkraft

Was Schiller schon wusste, Tesla meinte, im Buch "Eselsweisheiten" so eindrücklich beschrieben wird und so viele andere uns immer wieder zu sagen versuchen. Die Freude ist der Schlüssel zu deinem Lebensglück und deinen Erfolg, täglich frei für jeden verfügbar, denn du brauchst dich nur dafür entscheiden und ein Lächeln aufsetzen, dann wirkt es wie dein persönlicher Zaubertrunk Felix Felicis:

 

Freude, schöner Götterfunken, 
    Tochter aus Elysium, 
Wir betreten feuertrunken, 
    Himmlische, dein Heiligthum. 
Deine Zauber binden wieder, 
    Was die Mode streng getheilt; 
Alle Menschen werden Brüder, 
    Wo dein sanfter Flügel weilt.

Chor.

Seid umschlungen, Millionen! 
    Diesen Kuß der ganzen Welt! 
    Brüder – überm Sternenzelt 
Muß ein lieber Vater wohnen. 
 

Wem der große Wurf gelungen, 
    Eines Freundes Freund zu sein, 
Wer ein holdes Weib errungen, 
    Mische seinen Jubel ein! 
Ja – wer auch nur eine Seele 
    Seinnennt auf dem Erdenrund! 
Und wer's nie gekonnt, der stehle 
    Weinend sich aus diesem Bund.

Chor.

Was den großen Ring bewohnet, 
    Huldige der Sympathie! 
    Zu den Sternen leitet sie, 
Wo der Unbekannte thronet. 
 

Freude trinken alle Wesen 
    An den Brüsten der Natur; 
Alle Guten, alle Bösen 
    Folgen ihrer Rosenspur. 
Küsse gab sie uns und Reben, 
    Einen Freund, geprüft im Tod; 
Wollust ward dem Wurm gegeben, 
    Und der Cherub steht vor Gott.

Chor.

Ihr stürzt nieder, Millionen? 
    Ahnest du den Schöpfer, Welt? 
    Such' ihn überm Sternenzelt! 
Über Sternen muß er wohnen. 
 

Freude heißt die starke Feder 
    In der ewigen Natur. 
Freude, Freude treibt die Räder 
    In der großen Weltenuhr. 
Blumen lockt sie aus den Keimen, 
    Sonnen aus dem Firmament, 
Sphären rollt sie in den Räumen, 
    Die des Sehers Rohr nicht kennt.

Chor.

Froh, wie seine Sonnen fliegen 
    Durch des Himmel prächt'gen Plan, 
    Wandelt, Brüder, eure Bahn, 
Freudig, wie ein Held zu Siegen. 
 

Aus der Wahrheit Feuerspiegel 
    Lächelt sie den Forscher an. 
Zu der Tugend steilem Hügel 
    Leitet sie des Dulders Bahn. 
Auf des Glaubens Sonnenberge 
    Sieht man ihre Fahnen wehn, 
Durch den Riß gesprengter Särge 
    Sie im Chor der Engel stehn.

Chor.

Duldet muthig, Millionen! 
    Duldet für die beßre Welt! 
    Droben überm Sternenzelt 
Wird ein großer Gott belohnen. 
 

Göttern kann man nicht vergelten; 
    Schön ist's, ihnen gleich zu sein. 
Gram und Armuth soll sich melden, 
    Mit den Frohen sich erfreun. 
Groll und Rache sei vergessen, 
    Unserm Todfeind sei verziehn. 
Keine Thräne soll ihn pressen, 
    Keine Reue nage ihn

Chor.

Unser Schuldbuch sei vernichtet! 
    Ausgesöhnt die ganze Welt! 
    Brüder – überm Sternenzelt 
Richtet Gott, wie wir gerichtet. 
 

Freude sprudelt in Pokalen, 
    In der Traube goldnem Blut 
Trinken Sanftmuth Kannibalen, 
    Die Verzweiflung Heldenmuth – – 
Brüder, fliegt von euren Sitzen, 
    Wenn der volle Römer kreist, 
Laßt den Schaum zum Himmel spritzen: 
    Dieses Glas dem guten Geist!

Chor.

Den der Sterne Wirbel loben, 
    Den des Seraphs Hymne preist, 
    Dieses Glas dem guten Geist 
Überm Sternenzelt dort oben!

Festen Muth in schwerem Leiden, 
    Hilfe, wo die Unschuld weint, 
Ewigkeit geschwornen Eiden, 
    Wahrheit gegen Freund und Feind, 
Männerstolz vor Königsthronen, – 
    Brüder, gält' es Gut und Blut – 
Dem Verdienste seine Kronen, 
    Untergang der Lügenbrut!

Chor.

Schließt den heil'gen Zirkel dichter, 
    Schwört bei diesem goldnen Wein, 
    Dem Gelübde treu zu sein, 
Schwört es bei dem Sternenrichter!

Friedrich Schiller, 1808

 

Vertont von Ludwig van Beethoven
Die 9. Sinfonie in d-Moll op. 125, uraufgeführt 1824, ist die letzte vollendete Sinfonie des Komponisten Ludwig van Beethoven. Im Finalsatz der Sinfonie werden zusätzlich zum Orchester auch Gesangssolisten und ein gemischter Chor eingesetzt. Als Text wählte Beethoven das Gedicht An die Freude von Friedrich Schiller. (Quelle: Wikipedia)

0 Kommentare

Wochenenergien 17.-23.2.2020

Gnade

 

Wochenenergien 17.-23.2.2020

 

GNADE

 

Gnade ist auch das Thema der Wochenenergien für diese Woche bis einschließlich Sonntag, 23.02.2020

 

Du sagst, du lernst aus deinen Fehlern, aber es geht noch viel tiefer. Alles, wirklich ALLES, was dir begegnet ist eine Gnade, eine Lernmöglichkeit. Wie du damit umgehst, entscheidest du. Und ich wünsche mir für dich, dass du dich für die Freude entscheidest.

Dass du dich entscheidest, loszulassen von Zorn, Wut, Trauer, Ärger. Diese Emotionen wahrnehmend durch dich hindurchfließen zu lassen, ohne ihnen nachzuhängen, denn sie sind geschehen und damit vorbei und hoffentl-ich vergeben und vergessen. 

Im nächsten Augeblick offenbaren sich dir die Möglichkeiten für neue Emotionen. Und keine davon ist richtig. Es sind nur Wellen auf der Wasseroberfläche, Projektionen auf der Leinwand deines Lebens. Die Legende von Buddhas Gelassen-heit ist wahr. Dich fühlend wahrnehmen im Fluss des Großen Ganzen, als Teil des Ganzen und doch selbst(ständig), dass ist Glückseligkeit. Annehmend was ist, ohne es in dich hineinzufressen, dass ermöglicht dir, aus jeder Situation hervorzugehen, erhobenen Hauptes, schreitend wie eine Königin. Was war, ist nicht mehr, was noch nicht ist, ist nicht real. Du bist jetzt und hier. Ja, was bist du? Kannst du es fühlen, diese unbeschwerte Leichtigkeit und Freude deiner wahren Existenz, deiner Energie und deines Bewusstsein. 

 

Du bist. 

 

Du. Ist. 

 

Du 

 

Dao (Weg) ... des Seins ...

 

0 Kommentare

Wochenenergien 3.-9.2.2020

Erlösung

Du bist erlöst. Immer schon. Das mag sich für dich nicht so angefühlt haben, dennoch entspricht es der einzigen wahren Wahrheit. Eben nicht deiner Illusion, in welcher du dich die letzten Jahrtausende bewegt hast. Erst habe ich für dich und alle Menschen diese Planeten erschaffen und dann euch Menschen hineingesetzt, denn ihr wolltet wissen und erfahren. Ihr wolltet etwas erleben und damit es echt ist und wirkt, durftet ihr vergessen, wer ihr in Wahrheit seid. Nun ist es Zeit, das Rätsel und das Spiel aufzulösen und euch von eurem Elend zu erlösen. Kollektiv und global. Und deshalb werden immer mehr Menschen aufwachen und aufwecken wer noch glaubt in Alpträumen gefangen zu sein. Und jeden an seine eigene Macht und Eigenverantwortung zu erinnern, der sich noch als Opfer glaubt. 

Doch nichts davon ist wahr. Alles ist Illusion. Du kannst jederzeit aussteigen aus deinem „Elend“, nicht jedoch aus dem Spiel. Du kannst jederzeit deine Umstände ändern, durch deine innere Kraft. Du musst nur gehen und dich davor für die Liebe entschieden haben. Alles war „nur“ ein Spiel, in Wahrheit ist nichts davon wirklich geschehen. Denn du, wie wir alle, bist reines wahres Bewusstsein. Die Dramen, die du auf die Leinwand projiziert und auf den Leinwänden der anderen mitangesehen hast, sind nur Projektionen eurer Fantasie und eures Glaubens an die Getrenntheit gewesen. Jetzt weiß du, dass weder die Erde eine Scheibe, noch du ein Opfer deiner Umstände bist, sondern deine Umstände selbst erschaffen hast. Eher könnte man sagen, du hättest andere geopfert. Aber auch das ist nicht wahr, denn alles ist mit allem verbunden und am Ende ist JEDE Seele unzerstörbares, unendliches und unkrankes Bewusstsein. Das steckt wirklich hinter der Matrix. 

 

Du bist also jederzeit erlöst. Für was entscheidest du dich? Was willst du wirklich in deinem Leben haben und realisieren? Forsche in dir nach deinem Kern, deiner Essenz, fühle deine Wahrheit und beginne sie zu leben. Jetzt!

 

0 Kommentare

Wochenenergien 27.1.-2.2.2020

Jetzt aber!

 

Endlich ist das Neue Jahr wirklich hier. Während wir im Januar wie Janus gleichermaßen vorwärts und rückwärts geschaut haben, noch suchend, kommen jetzt Klarheit und Kraft um in das Neue zu gehen. 

 

Was das sein wird? Das entscheidest allein du. Vielleicht reicht dir ein neuer Anstrich für das Altgewohnte völlig aus. Vielleicht brichst du aber auch zu neuen Ufern fremder Kontinente auf. 

Was auch immer du vorhast, fühle und nutze den Rückenwind, den dir diese Woche bringt.

 

Es sind die Wassermann-Energien, die uns so pushen. Auch seelisch mag selbst das standhafteste Sternzeichen ungeduldig mit den Fingern tippeln. Was soll das bedeuten, wo will ich wohl hin?

 

Zeit sich hinzusetzen und einfach mal alles aufzuschreiben, was du vielleicht schon immer mal machen wolltest, dich aber bisher nicht getraut hast. Dann Augen zu und mit dem Finger die Liste entlangfahren, bis du das Gefühl hast, an der richtigen Stelle gelandet zu sein. Augen auf, Ziel oder Projekt identifizieren und los geht’s! Schreibe dir die kleinen Schritte auf und versuche jeden Tag einen Schritt in Richtung dein neues Leben zu machen. Die Götter sind dir wie gesagt sehr gewogen und diese Energien wollen genutzt werden. Widerstände gibt es noch früh genug und auch die dienen letztlich nur der Stärkung unseres Rückens und unserer Haltung im Leben. 

 

Jaja, es ist schon etwas kämpferisch. Das kommt von Lilith, die seit heute im Widder steht und die wilde ungezähmt Frau verkörpert. Wer würde ihrem Charme nicht erliegen?!

Also, auf in die neue Woche. Hab Freude, denn das ist immer die wichtigste Essenz für deinen Erfolg und dein Glück.

 

Deine 
Sonja Sophie Sonnenschein

 

 

Dies sind allgemeine Energien, mit denen du mal mehr oder mal weniger in Resonanz bist. Wenn dir nicht gefällt, was du liest, bist du immer frei, es nicht zu lesen oder gar anzunehmen. Jeder ist immer seines eigenen Glückes Schmid.
Tagesenergien ersetzen auch niemals den Arzt, Apotheker oder Therapeuten. Hole dir immer professionelle Hilfe, wenn du welche brauchen solltest. 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

0 Kommentare