Der Blog der Maßlosigkeit in allem: Freiheit, Fülle, Freude, Frieden - Was ist hier noch alles möglich für dich?

Hans im Glück - oder wie du als Unternehmer*in dein glücklichstes Business machst

"Nur wer arbeitet, sieht die Sonne.", "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.", "Von nix, kommt nix." ...

Ach ja, sind sie nicht zauberhaft, all dies Sprüche?! Fehlt nur noch "Arbeit macht frei."

Was, wenn die eigentliche "Arbeit", die dich befreien würde, keine Arbeit im klassischen Sinne ist? 

Was, wenn dich diese Sprüche und deine Akzeptanz derselbigen, dich in einem System gefangen halten, wo deine Kraft und dein ROI begrenzt sind. Was, wenn es doch so etwas, wie unendliches Wachstum gibt?

 

Ich war nicht immer Medium. 
Nach meinem Abitur habe ich Hotelkauffrau gelernt, mit dem Plan mich in Chefetagen hochzuarbeiten. Ich wollte immer schon alles und gerne sofort. "Schneller" war mein 2. Vorname und die Dotcom-Ära Anfang der 2000er habe ich geliebt.

 

Kind oder Karriere war für mich keine Frage. Beides bitte und höchstens als eine Frage der Organisation. 

Dann wurde ich krank, rappelte mich auf und stürzte mich erneut ins Leben als fleißige Angestellte und "perfekte Mutter".

Mit 33 und 2 Kindern habe ich mich gefühlt, als hätte ich nicht einen Cent mehr Lebensenergie. Ich hatte mir bedingt erlaubt, mich von meinem Mann zu trennen. Wir lebten noch in einer WG zusammen, "für die Kinder" und ich hatte einen neuen Partner. Dann bin ich zusammengebrochen. Habe mir nur erlaubt, über die Krankheit auszusteigen aus meinem bisherigen Leben. Mit der dann folgenden tatsächlichen, auch räumlichen Trennung von meinem 1. Ehemann ging einher, dass ich wirtschaftlich pleite ging. Schuld und Scham schwemmten auch noch den letzten Rest meines Selbstwertgefühls und meiner Selbstsicherheit weg. 

 

Es folgten fast 20 interessante Jahre, wo ich mich noch mehr mit Persönlichkeitsentwicklung, Glücksforschung, Spiritualität beschäftigte. Ich berappelte mich, war aber immer näher am Boden als auf Höhenflügen unterwegs.

 

Bis ich verstand, dass keine der Methoden der sog. spirituellen Welt, des Online Marketings oder anderer Strategien mich jemals nach ganz oben bringen würden. Weil ...

 

Ja, und jetzt kommt der Teil, der für viele so ver-rückt erscheint: ich habe mir mein Glück nicht erlaubt.

Und schon gar nicht mein großes Glück. Ich konnte nicht "Empfangen", denn ich hatte mich eingekauft in o.g. Glaubenssätze, dass alles Blut, Schweiß und Tränen kosten musste und ich selbst dann immer noch kein großes Glück verdient hatte. 

 

Was das mit deinem Business zu tun hat? ALLES!

 

Du kannst dich auf den Kopf stellen und die teuersten Berater und Methoden der Welt einkaufen: Solange du dir dein "Glück", deinen Wohlstand, dein Wohlergehen, dein Vermögen nicht erlaubst; solange du denkst, du müsstest ein straffes Programm mit harter Selbstdisziplin durchführen und zum Lachen und Tanzen in den Keller gehst ... vergiss es ...

 

Das ist einfache Physik: Alles ist Energie. Gleiche Energien ziehen sich an und schwingen miteinander. Wenn du die Energie von harter Arbeit bist, bekommst du harte Arbeit. Punkt.

Energie kann weder gemacht noch verbraucht werden (Energieerhaltungssatz). Sie kann jedoch ihre Form verändern. Du kannst die Form deiner Energie verändern. 

 

Und wie cool ist es bitte, dass du dies sofort aus dem Stand ermöglichen kannst. Probiere es gleich mal aus: 
du hebst zuerst einen Mundwinkel, dann den anderen an. So. Noch ein Stück weiter. Komm, da geht noch was. Jaaa! Wunderbar! Ich sehe dein schönstes Lächeln und deine Zähne! Das behältst du jetzt bei. Immer. Und heute Abend schreib mir gerne, wie sich dein Arbeits-Tag verändert hat. 

 

Und wenn du Lust auf noch mehr solcher schönen Gefühle und Erlebnisse hast, dann lade ich dich ein, in eins meiner Programme zu kommen. Damit du dich mit noch mehr Glückskäfern umgeben kannst. Kannst du fühlen, was das mit dir macht, ganz viele davon in deinem Leben zu haben?!

 

Ich sehe dich - strahlen

HerzLicht

deine

Sonja Sophie Sonnenschein

Medium&Expertin für Glücksgefühle

 

 

0 Kommentare

Mehr Erfolg durch mehr Erlaubnis

Was, wenn noch viel mehr, um nicht zu sagen, tatsächlich alles möglich wäre? Was, wenn weder dein Wissen, noch deine Strategien und Handlungen dich und dein Team, dein Unternehmen dorthin bringen können?

Was, wenn alles in Wahrheit viel leichter ist und im Grunde (und dies wörtlich) nur deine Erlaubnis erfordert?

 

Ich bin BWLerin und Unternehmerin. Bei Marketingstrategien habe ich früher nicht nur feuchte Augen bekommen. Was, wenn jetzt so viel mehr möglich ist, weil ich quasi nur noch als Energieberaterin arbeite. Mit einem Augenzwinkern. 

 

Alles ist Energie - das ist keine Esoterik (Geheimwissen) sondern Physik und sollte eigentlich zum Allgemeinwissen gehören. Aber wie oft suchen wir die Brille und haben sie schon auf der Nase?! 

Alles ist Energie und gleiche Frequenzen ziehen sich an. Es entsteht ein Ripple Effekt. So, jetzt weißt du alles und kannst dich so erfolgreich machen, wie du willst. 

 

Du möchtest gerne mehr? Auch mehr lesen? Gut, dann beschreib ich es dir (nicht das Grüffeltier). 

 

Wir sind anders aufgewachsen. Wir haben alle gelernt, dass wir nur dann Erfolg haben und reich sein können, wenn wir viel lernen, wissen und hart arbeiten. Wenn das stimmte, müsste ja jeder, der viel gelernt hat, weiß und hart arbeitet, Millionär sein. Was ist es, dass hier den Unterschied macht? Wie kommt es, dass zwei scheinbar sehr ähnliche Menschen, mit ähnlichen Voraussetzungen und Lebenslauf so unterschiedliche Ergebnisse erzielen?

 

Es ist das Maß ihrer Erlaubnis. Und noch krasser: all deine Ansichten, Bewertungen, Schlussfolgerungen, also auch das, was du meinst zu wissen und deine Strategien, halten den Erfolg von dir ab. Jenseits von allem liegt die Unendlichkeit und du bist dafür Schlüssel und Schloss. 

 

Das zeige ich dir gerne an einem Beispiel: Stell dir mal vor, du hälst eine Zitrone in deiner Hand. Fühle ihr Gewicht, die Struktur ihrer Haut, Größe. Nimm Farbe und Geruch wahr. Es ist eine pralle, reife Biozitrone, wie gerade auf einer sizilianischen Plantage vom Baum in deine Hand gefallen. Nun schneidest du in deiner Wahrnehmung diese Zitrone auf. Noch mehr Aroma und Saft läuft auf deine Hand. Du nimmst sie und beißt herzhaft hinein.

 

Wie hat dein Körper reagiert? Hast du vor lauter Sauer dein Gesicht verzogen und dich vllt. sogar ein bisschen geschüttelt? Konntest du sie schmecken und riechen diese immaterielle Zitrone? Das ist möglich, weil es für unseren Körper keinen Unterschied macht, ob Energien in deiner Vorstellung oder materialisiert existieren .... 

 

Uhhh, jetzt wird es spannend! Spürst du dieses Kribbeln vor Aufregung, weil du jetzt endlich hinter den Vorhang schauen darfst? 

Was, wenn du dir Erfolg kreierst, nicht indem du und ihr hart arbeitet, sondern, weil du und ihr die Energie von Erfolg seid? Und was, wenn es keine Grenzen gibt, außer denen deiner Vorstellungskraft und Erlaubnis?

 

Es gibt Mittel und Wege unendlich zu sein. Die verrate ich täglich in meinen Lives auf Facebook und Instagram, aber gerne auch in Beratungen und Trainings für dich und dein Team. Oder du kommst gleich in den DiaMind Club, dem Jahresprogramm und feierst dich und deine Energien in deine Unendlichkeit. Buche gerne deinen Termin für eine Durchbruch Session und wir schauen, wie ich dir und deinem Team und Unternehmen am meisten beitragen kann. Gilt übrigens auch für Sportvereine und alle anderen, die jetzt ihre Ziele endlich erreichen wollen. 

 

https://calendly.com/lebedeinlicht

 

HerzLicht

deine

Sonja Sophie Sonnenschein

Medium & Expertin für unendlichen Erfolg

0 Kommentare

Raus aus der Spiritualität ...

... rein in deine wahre Natur. 

 

Was klingt, wie eine ganz einfache Einladung, ist für viele Menschen ein Desaster. Haben Sie doch viel Lebenszeit, Geld, Schweiß und Tränen in die Entwicklung ihrer Spiritualität gesteckt. 

 

Doch, würde ich dich heute fragen, was hat es dir gebracht und ob es dich deinen Zielen im Leben näher gebracht hat, würden viel Menschen verneinen.

 

Klatsch, weg ist die rosa Wolke und der Aufschlag auf dem Boden der Tatsachen tut vermutlich mehr als ein bisschen weh.

 

Versteh mich bitte nicht falsch. Ich liebe die Kommunikation mit meinen Engeln, Verstorbenen, anderen Seelen und "Higher Selfs" nur ist es nicht das, was mich vorwärts bringt. Viel zu lange, habe ich diese sogenannte Spiritualität als ein Paralleluniversum betrachtet, in welches ich mich zurückziehen konnte, wenn es mir auf der Erde gar zu schlimm wurde. Genau, ich habe mich zurückgezogen. Meine Energie, mein Sein, meine Handlungen nicht auf das wirkliche Leben bezogen. Schöne neue Eso-Welt. 

 

Esoterik heißt übrigens Geheimwissen. Und das ist sie schon lange nicht mehr. Jeder kann jederzeit überall auf das Wissen alter Mystiker zugreifen und es für sich anwenden. Und was ist nun Spiritualität? Spirit ist das Wort für 'Geist' oder "Geistiges' - ich könnte auch sagen, die Welt der Energien, in die tatsächlich inzwischen sogar die Quantenphysik eingezogen ist - mit Albert Einstein als er postulierte: Alles ist Energie. Dabei haben das schon die alten Hindus gewusst und vor über 5000 Jahren in ihre vedischen Schriften verpackt. Nun gut, jetzt ist es eben wissenschaftlich bewiesen, dass Energie existiert und kein esoterischer Spökenkiekerkram ist. Nein, ganz im Gegenteil ist Spiritualität zu einer Massenbewegung geworden. Gefühlt jeder zweite meditiert, macht Yoga und hat schonmal was von Chakras gehört (warum die Mehrzahl eines Chakra lateinisiert wurde zu Chakren, wo wir inzwischen auch keinen Taxen mehr, sondern Taxis fahren, ist mir schleierhaft ^.-)

 

Also gut: alles ist Energie. Wohin nun damit? In dein Leben! In dein großartiges, fantastisches Leben. Denn du warst niemals dafür gedacht, dich zu versklaven, zu quälen und depressiv von einem Heiler zum anderen zu reisen. 

 

Wie verrückt ist es bitte, dass wir auf der ganzen Welt einerseits mehr Komfort und Wohlstand haben und andererseits gleichzeitig auch mehr Menschen an Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen aber auch an Herzerkrankungen leiden? 

 

Was, wenn ich dir nun verrate, dass es deine Wahlen sind, die dich gesund, krank, arm, reich, vergnügt oder leidend machen? Und was, wenn dies einfach deine Natur ist und mit Spiritualität quasi nichts zu tun hat, weil es so allgemeingültig und allumfassend ist, wie Sauerstoff zum Atmen?

 

Oh, ah, ja? Ja! Was bedeutet das nun für dich? Dies ist die Chance wirklich aus deinem Hamsterrad auszusteigen. Und zwar jederzeit und nicht erst, wenn du im Lotto gewonnen hast. Du wählst einfach neu - wie hättest du es gerne?

 

Und dann nutzt du die Energie, die du bist, um Energiefelder zu schaffen, die dir mehr von dem bringen, was du in deinem Leben haben willst. Das ist eigentlich nur eine Handwerkskunst und die kann jeder lernen. Völlig unabhängig von Schulabschluss, Karrierestatus oder sonstigem Status quo. Im Gegenteil ist viel zu wissen eher hinderlich. Denn all dieses Wissen, was du meinst zu haben, prägt deine Vorstellungen Also das, was du vor dein Glück stellst und damit dir in deinen eigenen Weg. Ich weiß, wovon ich rede, denn ich hielt mich mal für schlau oder höherbegabt. Und dann schaue ich mir die vielen Hochbegabten/Scanner/Hochsensiblen an, die verzweifelt versuchen ihre PS auf die Erde zu bekommen und irgendwie ein Leben zu gestalten, in welchem sie sich wohlfühlen. Nicht ahnend, dass sie genau dafür all diese Schubladen und Bewertungen loslassen müssten, von denen sie dachten, dass es sie nun endlich weiterbringt. Und "Loslassen" bitte ohne sog. Cord Cutting-Ritual. 

 

Ja, ich weiß, viele haben jetzt interessante Ansichten über mich. Ist mir aber egal. Was, wenn Gott himself mir aufgetragen hat, diesen Artikel zu schreiben, weil er es einfach nicht mehr mitansehen kann, wie seine Schäfchen sich quälen? Glaubst du nicht? Wie wäre es, wenn du ihn selbst fragst? Du meinst, das kannst du nicht, weil du nicht an Gott glaubst und überhaupt? Ja, das ist eine Möglichkeit. Eine der anderen ist es, deine dir naturgegebene Intuition zu nutzen und ihr zu Vertrauen. Sie ist neben Denken und Fühlen unsere dritte Instanz und wurde sehr bewusst jahrelang geheimgehalten. Denn deine Intuition, deine WAHRnehmung, macht dich frei und unabhängig. Unabhängig von all denen, die gut von der Katholischen Kirche gelernt haben, wie man sich für Abhängigkeit bezahlen lässt. 

 

Dabei hast du eben vergessen: es gibt keine objektive sachliche Realität! jo, jetzt ist es raus. Da wir alle Menschen sind und aufgrund unserer Wahrnehmungen, Erfahrungen und Denkvorgänge gar nicht anders können als das, was wir sagen und schreiben subjektiv einzufärben, sind alle Feststellungen und Schlussfolgerungen subjektiv. Immer. Sogar die, die sich wie göttliche Offenbarungen anfühlen. Oder wie wissenschaftliche Erkenntnisse oder die Heilige Kuh der Marketingstrategien ... 

 

Mag sein, dass ich gerade den Ast absäge, auf dem ich sitze. Sollte ich damit auch nur einen Menschen glücklicher gemacht haben, war es mir das wert. 

 

Du bist der oder die Einzige, die entscheidet, was für sie wahr ist, was dir gut tut, was du erreichen willst und erreichen kannst. Damit kannst du sogar einige der aktuellen Diskussionen mit einem Satz beenden. Oder mit der Frage: Wie hättest DU es gerne? Und dann geh und arbeite mit den Energien. Es ist nicht so, als hätten all die Millionäre oder Milliardäre auf dieser Welt etwas anderes gemacht. Sie haben es unter Umständen nur anders verpackt oder begründet. Aber im Grunde geht es immer nur Energie. Um die, die du bist und um die, die du wahrnimmst, mittels deines Bewusstseins. Und dann entscheidest du, wem du Aufmerksamkeit schenken willst. Nämlich dem, von dem du mehr in deinem Leben haben willst. Dann gibt es nichts mehr zu heilen, abzuwehren, loszulassen, durchzustehen. Dann nämlich gilt es nur noch zu sein. Welche Energie willst du gerade sein?

 

Wenn du auch mehr sein, als scheinen oder gar weinen willst. Wie wäre es, wenn du in meinen aktuellen Minikurs kommst. Da erkläre ich das mit den Energien nochmal genauer. Oder du liest wieder ein Buch und legst es dann beiseite, wie dein Leben, das du wählst, irgendwie später zu lesen, äh, zu leben. 

Du hast noch nichts verpasst, denn es gibt Aufzeichnungen zum Nachschauen.

0 Kommentare

Frauenrechte selbstgemacht

Die gute Nachricht:

Emanzipation ist längst hier und real.

 

Die schlechte Nachricht:

wir Frauen klemmen uns selbst ein.

 

Aber anders, als die meisten jetzt vielleicht denken.

Es geht nicht darum, dass wir jetzt noch mehr schuften, uns wehren, weiter optimieren müssten.

 

Im Gegenteil. Wir dürfen es uns total leicht machen. Der oder die Einzige, die uns das verbietet? Du selbst. 

 

Es ist nicht deine Schuld. Tatsächlich haben wir in der Schule nicht das Wichtigste gelernt: Alles ist Energie. 

Deine Gedanken, Worte und Handlungen: Energie.

 

Energie folgt der Aufmerksamkeit und macht das größer und stärker, worauf du sie richtest. Hast du mal eine Situation in deinem Leben gehabt, wo du dich in einem Gedankenkaroussell über deine Sorgen durch schlaflose Nächte gewältzt hast? Wie groß wurden da deine Probleme?

 

Und hast du umgekehrt, vielleicht mal einen Weg beschritten, regelrecht gedankenlos und hier oder bei anderen Gelegenheiten herausgefunden "Das Glück ist mit den Doofen."

 

Das sind Energien und die Folgen von Fokus auf das Problem, statt zur Lösung zu werden. 

Und das beste an diesen Strukturen: Du musst nicht mal alles wissen. Im Gegenteil stehen dir Ansichten und Schlussfolgerungen im Weg. In deinem Weg zu deinem Glück. 

 

Was, wenn alles schon da ist und du nur zugreifen müsstest? Aber weil du Ansichten hast, darüber wie hart du erst arbeiten musst, bis du zu Geld kommst und darüber, was alles nicht geht, verbietest du dir selbst den Zugang zu Fülle in allen Bereichen. 

 

Emanzipation, also deine Befreiung aus unwürdigen Umständen ist keine Frage von staatlicher Fürsorge, von Frauenquote oder weniger aggressiven Männern. Deine Emanzipation findet in dem Moment statt, wo du dich wählst und entscheidest, die selbst glücklich/reich/frei/selbstbestimmt zu machen. Also, wo du deine Macht ergreifst und sie lebst. 

 

Diese Macht nennt sich Bewusstsein. Je bewusster du deine Energien lenkst und gestaltest, desto mächtiger bist du.

 

Wie wäre es, wenn du sofort aufhörst, dich selbst (kl)einzureden und dich zur größten glücklichsten Bitch unter Gottes Sonne machst?!

 

HerzLicht

deine 
Sonja Sophie Sonnenschein

 

0 Kommentare

Weltfrieden? Weltinnenfrieden!

Als wohlerzogene Deutsche, vorallem als deutsche Frau, haben wir Empathie, Mitgefühl und Mitleid. Wir wurden dazu erzogen, jederzeit unser eigenes Wohl dem anderer Menschen unterzuordnen, uns anzupassen, zu vermitteln und jedem noch so fremden Wesen die Schnoddernase mit unserem soliden und nachhaltigen Baumwolltaschentuch abzuwischen und Tränen zu trocknen. 

 

Wenn wir Kinder bekommen, ist es von Tag 1 an unsere Aufgabe, nicht nur für unser Baby sondern auch selbst für uns zu sorgen und immer fit und gesund zu sein oder zumindest so auszusehen.

 

Emanzipiert, wie wir sind, machen wir das natürlich alles alleine, neben Karriere und Altersvorsorge. Ach ja, und den Haushalt schmeißen wir natürlich ebenfalls perfekt organisiert. Klingt wie eine  Beschreibung der Stepford Wives oder doch mindestens wie die echten 50er Jahre? Ja, und seitdem hat sich nicht wirklich etwas geändert. Zeit, das zu ändern. Oder besser gleich zu transformieren, so dass das Alte endgültig vorbei und abgeschlossen ist. 

 

Der Weg dahin ist nicht mal steinig oder schwer. Sondern eher von großer Erleichterung geprägt, gepaart mit Frühlingsgefühlen. Weißt du noch, was das ist?!

 

Leichtigkeit ist dieses Gefühl, kein Joch mehr auf deinen Schultern tragen zu müssen. Du brauchst es niemandem mehr recht zu machen. Weder deinen Kindern, noch deinem Mann, der erweiterten Familie oder gar der Gesellschaft. Du gibst dir einfach die Erlaubnis ab sofort und für immer, keine Ansichten mehr zu haben, nichts mehr schlussfolgern oder den anderen ihre Wünsche von den Augen ablesen zu müssen. 

Schöne neue Welt?! Oh ja und die auch noch in echter Selbstbestimmung und ohne Mühe selbst gemacht. Einfach. So.

 

Denn wenn du weiterhin auf bessere Zeiten, den passenden Zeitpunkt, auf die Erlaubnis von außen, auf deine harterarbeitete Beförderung, die Einsicht deiner Mitmenschen, das Ende deiner Depression oder gar deine Rente warten willst, um dich endlich mal um dich selbst und dein Glück zu kümmern, dann wartest du auf Godot .... der nie auftaucht ...

 

Wie heißt es noch in dem Lied der "Höhner" (pssst, heimlich hören, falls deine Mitmenschen wie Ekel Alfred sind und Fröhlichkeit unter Strafe gestellt haben)

 

"Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn nicht hier, sag mir, wo und wann?
Wenn nicht du, wer sonst?
Es wird Zeit, nimm dein Glück selbst in die Hand"

 

Gerade unpassend, findest du? Dann möchte ich dich gerne darauf hinweisen, dass du niemals kontrollieren kannst, was im Leben alles passiert. Vor zwei Jahren haben wir uns nicht vorstellen können, solange Solidarität mit unseren Alten zu zeigen, dass die Kinder keine Gesichter ohne Masken mehr kennen und unsere Wirtschaft eigentlich völlig am Boden liegt. Wir hätten auch nicht gedacht, dass über 100 Menschen in einer Flutkatastrophe biblischen Ausmaßes sterben müssen und tausende ihr Zuhause verlieren, obwohl wir einen hochtechnologisierten Wetterdienst haben und doch gerade als Deutsche so gut organisiert sind. Was ich damit sagen will. Es gab, gibt und wird vermutlich auf der Welt immer eine Krise geben um die du dich kümmern müsstest.

 

Hilft es den Menschen, egal ob 10 m neben deinem Zuhause oder am anderen Ende der Welt, wenn es dir schlecht geht? Geht es ihnen besser, wenn du depressiv, krank, einsam, verarmt dein Dasein fristest und wie der Sterntaler dein letztes Hemd gibst? Kommt in deiner Wirklichkeit der Goldregen auf dich hinab, wenn du das tust?

 

Wie wäre es, stattdessen zu deiner Hochform aufzulaufen? Dein Glück selbst in die Hand zu nehmen? Selbstfürsorge zu betreiben und deine Lebenszeit so zu nutzen, dass die Sinnhaftigkeit dich mit großem inneren Frieden erfüllt?

 

Was, wenn du jedem Menschen seine Wahl lässt und dir eigene für dich erlaubst? Wie wäre es, keine Ansichten mehr über dies und jenes haben zu müssen? Und wie großartig wäre es, einem Ding fragen stellen zu können, wie es für dich gehen kann und dich getragen zu fühlen, von etwas, dass voller Wärme und Weisheit ist?

 

Es könnte sein, dass dann echte Emanzipation und Gleichberechtigung Einzug hält. Nicht nur in deutsche Familien. Dass Diversität einfach gelebt statt noch diskutiert würde. Dass Frieden sich wie ein Lauffeuer von einem Menschen bis zum nächsten Kontinent ausbreitet.

 

Glaubst du nicht? Hast du es denn schon wirklich wirklich versucht? Hast du dich jemals schon so intensiv um dich gekümmert, dass du im Außen alles vergessen hast, also quasi ein echtes flow Erlebnis hattest?

 

Weltfrieden erlagen wir nicht mit noch so vielen Demonstartionen oder Hilfsgütertransporten. Weltfrieden und Weltgesundheit entsteht, wenn jeder diese Energie, dieses Bewusstsein dafür und der Raum ist, in welchem Möglichkeiten entstehen können. 

 

Alles entsteht in dir. 

0 Kommentare