Mach es bloß nicht richtig!

Natürlich dürfen wir lernen, was richtig und falsch ist. Wenn es um solche Dinge geht, über die ein allgemeiner Konsens herrscht. Wie bspw. Rechtschreibung oder Rechnen, Physik, Chemie, Biologie. 
Aber wie du handeln und sein sollst, darüber gibt es ungefähr so viele Vorstellungen wie Blütenblätter an einem Gänseblümchen. Soll ich so, soll ich nicht, soll ich anders? Und doch gibt es darauf nur eine richtige Antwort:

Du sollst authentisch.

Ach so, ganz einfach. Ja, einfach, aber nicht leicht. 

Denn was heißt es schon authentisch zu sein? Es bedeutet, dass dein Denken, Fühlen, Handeln übereinstimmen. Dass du nicht freundlich nach außen bist, während du dein Herz zu einer Mördergrube machst, sondern Verletzungen benennst, fühlst, betrauerst, loslässt und damit heilst. Dass du dir deiner Selbst bewusst bist. Deiner Gaben und Talente und sie nutzt.

 

 

Wir haben Gaben bekommen und werfen sie zu oft weg. (Danke Ka Sundance für die "Cookie-Geschichte"!)

 

Meine Gaben sind meine Intuition und mein Ideenreichtum, meine Berufung ist es, damit anderen Menschen zu helfen. Nicht unbedingt in einem helfenden oder pflegenden Umfeld. Ich kann das auch in der Kunstpädagogik oder im Marketing, indem ich Mensch darin begleite, eigene Ideen zu entwickeln und sie umzusetzen und somit wiederum authentisch zu leben.

Wenn du keine Idee hast, was deine Gabe oder deine Berufung sein könnte, helfe ich dir auch da gerne weiter. 

Buche einfach einen Beratungstermin

oder bestelle ein KraftBild, wo ich dir

deine Gaben und deine Berufung in

Wort und Bild zeigen kann.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0